Gastspiele Frank Meyer

Frank Meyer…

…ist Schauspieler, Kabarettist und Autor aus Köln. Er begann als Hörspielsprecher, war Ko-Direktor des internationalen Gauklerfestivals und Dozent an der Folkwang Hochschule Essen. TV- und Hörfunkarbeiten für ARD, DLF, ZDF, 3-Sat und BBC. Lesungen auf der LitCologne, Produktion etlicher Hörbücher, Kölner Theaterpreis für „Das Fest“ und Deutscher Literatur-Theaterpreis für sein Solotheaterstück „Verzeihen Sie, ich bin eine Stricknadel!“

Neu: „Mord kann tödlich sein!“ – Sa 06. 04. 19:30 Uhr

Erlesenes Krimi-Kabarett mit todsicheren Tatort-Tipps für die Kunst des kultivierten Killens: Stilsicherer Mordknigge für blutige Anfänger, kaltblütige Fortgeschrittene und tiefgefrorene Profis!

„Endlich! oder: Der Ferienmensch“ – Sa 25. 05. 19:30 Uhr

Eine so witzige wie erholsame Literaturlaubsreise zur Einstimmung auf die wichtigsten Ferienfragen: Wie tun wir am besten nichts? Wie geht man am Strand korrekt mit blanken Busen um? Wie mit Promis oder Russen? Macht Wellness krank und: ist virtueller Urlaub gesünder „Wunderbar!“ (Rhein.Post)

Vorschau  Herbst  (Genaue Termine ab Juni):

„Hitler fand´s zum Schießen“

Kabarett unterm Hakenkreuz. Oder: Wotans Wahn & Mickymaus. Parodie, Flüsterwitz und Realsatire aus der Nazizeit. Wie sich Kabarettisten, aber auch Tünnes & Schäl, gegen die „Herrenmenschen“ wehrten. Zum „Gedenktag für die Opfer des NS“ ein „aberwitziger Abend abseits des Gewöhnlichen“ (KStA)

„SaTIERisch Menschlich“

„Ein Füllhorn von Parodien, politischen Anspielungen und amüsanten Texten über alles, was da grunzt, bellt, miaut, gejagt gegessen, gehätschelt wird“ (Kölnische Rundschau) – ob Mensch, ob Tier! Was unterscheidet Wahlen von Walen? Wer ist für die Katz – oder auf den Hund gekommen? Was glaubt die Motte? Wo sind wir 2079? Werden wir Haustier oder Cyborg sein? Meyers neues Lese-Kabarett, „mit geistreicher Eloquenz und mimischer Ausdruckskraft“